Projet Babel forum Babel
Contact - Règles du forum - Index du projet - Babéliens
INSCRIPTION - Connexion - Profil - Messages personnels
Clavier - Dictionnaires

Dictionnaire Babel

recherche sur le forum
Hochdeutsch oder Mundart? - Forum allemand - Forum Babel
Hochdeutsch oder Mundart?

Créer un nouveau sujet Répondre au sujet Forum Babel Index -> Forum allemand
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant
Auteur Message
Morand



Inscrit le: 03 Oct 2005
Messages: 550
Lieu: Zürich, Sundgau, Alsace, Zuid-Holland,

Messageécrit le Tuesday 10 Jan 06, 17:33 Répondre en citant ce message   

Im Verband mit eine Frage von John Hannibal Smith ( http://projetbabel.org/forum/viewtopic.php?t=2576&highlight= ) würde ich vorschlagen das wir ihr schonmal definieren wie man am besten auf den Forum "diskutieren" könnte...
Die Fragen lauten:
- Spricht/Schreibt (Phonetisch/Gelernt) ihr ein Mundart?
- Was ist Ihr Ziel auf dieser Forum?

Klar habt ihr es teils schon in euere Presentation angegeben, aber um ein lebendige Forum zu stallten sollten wir es schon mal anschauen...
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Charles
Animateur


Inscrit le: 14 Nov 2004
Messages: 2485
Lieu: Düſſeldorf

Messageécrit le Saturday 04 Feb 06, 17:00 Répondre en citant ce message   

Um kein neues Thema zu eröffnen stelle ich eine verwandte Frage hier: Wie deutsch sprechen wir Deutsch?
Damit meine ich, daß man oft die Wahl zwischen einem germanischen und einem Fremdwort hat. Als Franzose neigt man dann dazu, das vertraute Wort romanischen Ursprungs zu wählen. Manchmal macht man es auch, um anzugeben. Die Gefahr, das ein urgermanisches Wort so aus dem Wortschatz verdrängt wird, ist dabei immer präsent (oder gegenwärtig).
Das größte Risiko sehe ich allerdings durch das Englische, da die Wörter hier sehr ähnlich sind, in der Regel auch einen germanischen Ursprung haben, und überwiegend als "modisch überlegen" angesehen werden.
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
John 'Hannibal' Smith



Inscrit le: 15 Jun 2005
Messages: 65
Lieu: Bas-Rhin/Unter-Elsass

Messageécrit le Saturday 04 Feb 06, 19:31 Répondre en citant ce message   

Ehrlich gmeint, fährt m'r Velo oder Ràd in d'r Schwyz ? Was meinsch dü dezieü ? mort de rire
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Morand



Inscrit le: 03 Oct 2005
Messages: 550
Lieu: Zürich, Sundgau, Alsace, Zuid-Holland,

Messageécrit le Monday 06 Feb 06, 10:05 Répondre en citant ce message   

Für die deutsche Schweiz gibt es ein hoch Verbrauch englische Wörter im Alltag... Werbung, Radio, Fersehen... es wirdt immer aktueller...

Ich versuche selber schon eher die deutsche Wörter zu benutzen, aber ab und zu dringt sich ein germanitiesiertes französiches Wort oder nederlänsches Wörter... Dafür gibt es kein Einfluss vom Englischem ;-)
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Charles
Animateur


Inscrit le: 14 Nov 2004
Messages: 2485
Lieu: Düſſeldorf

Messageécrit le Monday 06 Feb 06, 10:18 Répondre en citant ce message   

In der Schweiz bedauere ich den Rückgang der lateinischen Bezeichnungen für Bundeseinrichtungen, da diese jetzt durch englische Namen ersetzt werden...
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Morand



Inscrit le: 03 Oct 2005
Messages: 550
Lieu: Zürich, Sundgau, Alsace, Zuid-Holland,

Messageécrit le Monday 06 Feb 06, 11:42 Répondre en citant ce message   

Mir ist aufgefallen das sogar Diplomen jetzt auf englisch bezeichnet werden :
Bachelor - Master ....
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
mansio



Inscrit le: 19 Feb 2005
Messages: 1125

Messageécrit le Monday 06 Feb 06, 12:54 Répondre en citant ce message   

Bachelor und master gleichen mehr Altfranzösischen oder Lateinischen Wörter.
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Morand



Inscrit le: 03 Oct 2005
Messages: 550
Lieu: Zürich, Sundgau, Alsace, Zuid-Holland,

Messageécrit le Monday 06 Feb 06, 13:57 Répondre en citant ce message   

Klar, aber dieser waren bis jetzt nie gebraucht. Es wird einfach gebrauch weil es international bekannt ist, oder besser gesagt, anerkannt
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Pascal
Responsable projet


Inscrit le: 14 Nov 2004
Messages: 355
Lieu: Alsace-Lorraine- Allemagne

Messageécrit le Sunday 07 May 06, 18:52 Répondre en citant ce message   

ganz ehrlich, ich verstehe nicht ganz, worum es hier auf dieser Seite geht. würde ich dann bald löschen, wenn sich kein klareres Thema herauskristallisiert.
Morand stellt eine Frage: will er wissen, ob man sich für Hochdeutsch oder für Dialekte entscheiden soll? Bei Letzteren für welche? ist es das?
seit ich den einen Beitrag über Niederländisch im dt. Forum gesehen habe, meine ich, dass hier die mittelalterliche Definition von Deutsch praktiziert wird: alles deutschsprachige in einem Topf, meinetwegen.

sonst zum thema: master, usw.. ist klar, dass Morand recht hat, die europäische Harmonisierung der akademischen Studiengänge erfordert international leicht identifizierbare Bezeichnungen, die wie Charles sagt auf die andere ehemalige internationale Verkehrsprache Latein verweisen. so oder so muss jedes Land seine Bezugssprache haben. Deutsche tendieren im Moment zur Anglisierung ihrer Sprache.
Ich stimmeCharles zu, wenn er von dem manchmal pedantisch wirkenden Gebrauch von Fremdwörtern im Dt. spricht, aber nicht wenn er sagt, dass der Franzose spontan das fz. klingende Wort nimmt. Morand muss, glaube ich älter sein als ich, er wird es bestätigen, es war in unserer Schulzeit im Deutschunterricht strengstens verboten das frz. Wort zu benutzen, nur deutsche Wörter. auch in Dtld bis in die 60Er Jahre hinein war es verpönt Fremdwörter zu benutzen; dies veränderte sich eindeutig ab den 80er Jahren. heute "leide" ich immer noch unter diesem Fremdwort-Verbot.
doch mit meinen Schülern zögere ich nicht mehr, ich freue mich ihnen zu zeigen, dass das dt. Vokabular einfacher ist als sie sich denken könnten. Die KOnkurrenz des Englischen als Bad simple English ist enorm in der Schule, frz. Schüler sind dämlicherweise schlecht in beiden Sprachen, weil sie immer wieder davon überzeugt sind, dass die frz. Wörter im englischen genau densleben Sinn auf Engl. haben.
und im Deutchunterrciht, wo wir die engl. Wörter englisch aussprechen müssen, merke ich obendrein die katastrophale Aussprache des Englischen. Von Machtposition des Englischen in frz. Schulen würde ich nicht gerade sprechen. leider genauso weniger für Latein, wofür die Deutschen laut Spiegel-Artikel neulich immer mehr Begeisterung zeigen.
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Morand



Inscrit le: 03 Oct 2005
Messages: 550
Lieu: Zürich, Sundgau, Alsace, Zuid-Holland,

Messageécrit le Monday 08 May 06, 8:51 Répondre en citant ce message   

Diese Frage würde am Anfang des Deutsches Forum gestellt, ich glaube dass es ueberflüssig ist.
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Charles
Animateur


Inscrit le: 14 Nov 2004
Messages: 2485
Lieu: Düſſeldorf

Messageécrit le Monday 08 May 06, 10:09 Répondre en citant ce message   

Genau. Die Frage war, ob man auf Hochdeutsch schreiben muss oder ob Mundarten erlaubt sind. Letzteres ist der Fall.
Sollte ein Text jedoch unverständlich werden, sollten einigen Anhaltspunkte auf Hochdeutsch mitgeliefert werden.
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
ElieDeLeuze



Inscrit le: 14 Jun 2006
Messages: 1590
Lieu: Allemagne

Messageécrit le Wednesday 14 Jun 06, 12:03 Répondre en citant ce message   

John 'Hannibal' Smith a écrit:
Ehrlich gmeint, fährt m'r Velo oder Ràd in d'r Schwyz ? Was meinsch dü dezieü ? mort de rire

Me faaret Velo Clin d'œil

Hochdeutsch = Velo fahren ist sehr gebräuchlich in der Schweiz, auch wenn Hochdeutsch gesprochen wird.

Wenn Sie die Meinung eines Neuankömmlings gerne hören möchten : Mundart + Hilfe auf Hochdeutsch scheint mir angemessen, damit wir die Mundarten von anderen entdecken und zu verstehen lernen.
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Pascal
Responsable projet


Inscrit le: 14 Nov 2004
Messages: 355
Lieu: Alsace-Lorraine- Allemagne

Messageécrit le Friday 14 Jul 06, 18:46 Répondre en citant ce message   

i bin koi Neioukömmling, 's tuet mir laad ! Des bisch du eigentlich, Juni 2006 isch nit grad àlt! mort de rire
Spaß beiseite, Charles hat es klar ausgedrückt, und du scheinst ebenfalls an den anderen Dialekten interessiert zu sein.
Charles aus dem Norden hat immer verstanden, was ich in süddeutschen Dialekten schreibe. Wenn man es gewohnt ist, Mundarten zu lesen (schon gewöhnungsbedürftig ! meine Frau mag es zB absolut nicht), kommt man in der Regel mmit den meisten Dialekten zurecht. Sogar die Texte auf Niederländisch sind verständlich.
Dagegen muss ich zugeben, dass die graphische Wiedergabe mancher schweizerischen Mundarten eine große Herausforderung ist.
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Breisgauer



Inscrit le: 16 Mar 2008
Messages: 11
Lieu: Forêt Noire

Messageécrit le Sunday 16 Mar 08, 14:22 Répondre en citant ce message   

Charles a écrit:
Genau. Die Frage war, ob man auf Hochdeutsch schreiben muss oder ob Mundarten erlaubt sind. Letzteres ist der Fall.
Sollte ein Text jedoch unverständlich werden, sollten einigen Anhaltspunkte auf Hochdeutsch mitgeliefert werden.


Das finde ich eine sehr gute Lösung. sourire

Gerne würde ich hier auch ein wenig in meinem mittelbadischen Alemannisch schreiben.

Aber so, dass es eben noch verständlich ist. sourire
Voir le profil du Babélien Envoyer un message personnel
Montrer les messages depuis:   
Créer un nouveau sujet Répondre au sujet Forum Babel Index -> Forum allemand
Page 1 sur 1









phpBB (c) 2001-2008